Mein Besuch im Rose Biketown Bocholt

Ich habe den Rose Biketown in Bocholt besucht und will euch von meinem Erlebnis erzählen.

Meine bessere Hälfte und ich suche nach neuen Fahrrädern. Dabei sind wir auf die Firma Rose (*) gestoßen. Rose ist eine deutsche Fahrradmanufaktur, die Fahrräder fast ausschließlich versendet. Du kannst also nicht hinfahren, dein Fahrrad aussuchen und einfach mitnehmen. Dafür sind sie preislich sehr attraktiv und du kannst dein Fahrrad sehr stark individualisieren (sowohl technisch als auch vom Design).

Nur was machen, wenn man von Fahrrardtechnik (Rahmengeometrie, Schaltungen, Reifen, etc) keine Ahnung hat? Dafür bietet Rose an zum Rose Biketown nach Bochholt zu fahren und sich vor Ort ausführlich beraten zu lassen. Bocholt liegt westlich von Münster und nördlich von Duisburg in Nordrhein-Westfalen. Da wir sowieso noch etwas Urlaub über hatten, haben wir ein paar Tage im Münsterland verbracht und einen Termin bei Rose ausgemacht.

Rose scheint auch für Kunden aus den Niederlanden ein beliebtes Ziel zu sein. Wir hatten einige Fahrzeuge mit entsprechenden Kennzeichen auf dem Parkplatz gesehen und die Beschilderung im Biketown war zweisprachig Deutsch/Niederländisch.

Normalerweise dauert ein Beratungstermin 1,5 Stunden. Da wir zu Zweit waren, wurden 2 Stunden eingeplant. Da es um 14 los gehen sollte, waren wir etwas früher vor Ort um uns schon etwas umzusehen.
Mein erster Eindruck: Wow. Der Biketown ist sehr modern eingerichtet. Er umfasst 6000 m2 und stellt die komplette Palette der aktuellen Fahrräder aus. Diese reichen von Renn- und Straßenrädern über Trekking- bis zu Mountainbikes. Alles natürlich auch als E-Bikes.

Rose Biketown Bocholt
Rose Biketown Bocholt

Weiterhin gibt es einen Servicebereich für Wartungen und Reparaturen und einen weiteren Bereich für Kundenabholungen. Dazu eine Riesenauswahl an Fahrradbekleidungen. Außerdem gibt eine eine beinah endlose Auswahl an Ersatzteilen und Zubehör, wie Sättel, Klingeln, Pedale, Flaschenhalter. Wenn du dich oder dein Fahrrad ausrüsten möchtest, bekommst du hier eine sehr gute Auswahl.
Rose Biketown Bocholt - Auswahl Sättel
Rose Biketown Bocholt – Auswahl Sättel

Da die Auswahl auf ambitionierte Radler bis hoch zu Profis ausgelegt ist, ist die Preisklasse eher gehoben, bietet aber ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.
Rose Biketown Bocholt
Rose Biketown Bocholt

Rose bietet mittlerweile auch viele Ausrüstungen als Eigenmarke an. Hier gibt es vieles, was das Radlerherz begehrt.
Rose Eigenmarke
Ausrüstung unter der Rose Eigenmarke

Alle Besucher mit Termin werden auf Anzeigentafeln angekündigt. So auch wir. Nach der Anmeldung wurde uns unser Berater genannt. Pünktlich um 14 ging es los. Ekrem (Man ist hier direkt beim Du. Sehr angenehm.) hat sich erstmal kurz vorgestellt. Er kommt aus der Branche und hat schon früh angefangen sich Fahrräder zusammenzustellen und zu erweitern. Ein wirklich begeisterter Radfahrer und auch Verkäufer von Fahrrädern. Dann hat er sich unsere Situation und unsere Wünsche angehört. Wir wollen beide gerne etwas schneller unterwegs sein, aber aufgrund der teilweise schlechten Straßenverhältnisse und auch um mal Offroad gehen zu können, brauchen wir ein etwas robusteres Rad.

Rose Biketown Bocholt
Rose Biketown Bocholt

Also haben wir uns die Räder in den Bereichen Trekking und Mountainbikes angeschaut. Ekrem hat uns die Vor- und Nachteile der einzelnen Biketypen sehr genau erklärt. Am Ende sind wir bei einem Trekking-Bike für mich und einem Gravel für meine Freundin gelandet. Jetzt wurden wir genau vermessen, damit wir das passende Fahrrad mit der korrekten Rahmengröße und -geometrie bekommen. Außerdem wurde ein digitaler Abdruck unseres Hintern genommen, damit auch der Sattel passend ausgewählt wird. Nun hat Ekrem die passenden Bikes zu unseren Körpern herausgesucht. Mit dem Räder ging es erstmal raus zu einer Proberunde um die Halle. Die Räder fuhren sich wirklich extrem gut und ich habe für mich gemerkt, dass ich gerne eine geraden Lenker möchte. Für meine bessere Hälfte soll es ein Rennlenker sein. Damit ging es wieder zurück und wir haben mehr über Details gesprochen.
Rose Pro Cross Schwarz
Das Objekt der Begierde – Rose Pro Cross in Schwarz

Grundsätzlich sind „unsere“ Bikes mit Alu- oder Carbonrahmen. Carbon ist um einiges leichter und kommt auch mit der schickeren Farbe daher. Leider liegt der Aufpreis bei 600-650€ (Einige Komponenten sind dafür auch höherwertig. Ich bekomme sogar die Schaltung eine Klasse besser). Außerdem können wir die Bike noch alltagstauglicher machen, indem wir Schutzbleche und z.b. auch einen Gepäckträger hinzufügen. Das ist auf jeden Fall eine super Sache: Wir können eigentlich alles am dem Bike anpassen oder hinzufügen. Andere Reifen oder Räder? Kein Thema. Auch individualisieren kannst du das Fahrrad wie du willst.
Rose Pro Cross Orange
Oder lieber in Orange?

Die zwei Stunden waren hier dann auch schon rum. Wir wurden aber nicht abgewürgt oder sonst irgendwie heraus komplimentiert. Ganz im Gegenteil, wir bekamen einen Getränkegutschein für eine Kaffeepause und haben danach weiter gesprochen.
Rose Backroad
Vielleicht doch das Carbonrad?

Nach über 3,5 Stunden sind wir aber trotzdem erstmal unverrichteter Dinge wieder abgereist. Die Fülle an Informationen hat einen schlicht und einfach erschlagen und manchmal hilft es doch eine Nacht darüber zu schlafen.

Da wir noch etwas in der Region waren und uns die Fahrräder wirklich angelacht haben, sind wir 2 Tage später nochmal hin. Ekrem war schon im Kundengespräch, also haben wir uns einen anderen Berater gesucht (Wenn du mal auf gut Glück hin fährst, kann es durchaus länger dauern bis ein Berater frei ist). Adam hatte Zeit für uns. Wir haben mit ihm unseren aktuellen Stand besprochen und unsere Wünsche nochmal dargestellt.
Augenmerk lag hier nochmal auf der korrekten Rahmenabmessung. Nochmal eine kurze Probefahrt um ganz sicher zu gehen. Danach wollten wir ein Angebot haben, da zum einen der Konfigurator bei Rose nicht immer alle Optionen bietet und außerdem würden wir wohl nicht immer die sinnvollste Entscheidung treffen.
Das Bike war klar. Die Räder bei Rose kommen ohne Pedale. Also kommen hier Pedal hinzu. Dazu wollten wir Schutzbleche, Gepäckträger, Licht und Klingel. Dann noch 2 Flaschenhalter und Hörnchen für den Lenker. Wir sind nachher mit Adam durch den Shop gelaufen, um sich die einzelnen Komponenten direkt anzusehen und auszuwählen. Eine blaue Klingel hier, dort pinkes Lenkerband, hier noch einen Carbonfarbenen Flaschenhalter. Alles machbar.
Mit den Angeboten und nach nochmal über 2 Stunden sind wir dann abgefahren. Wenn wir uns entschieden haben, können wir dann einfach per Mail bestellen.

Rose Angebot
Endlich etwas greifbares. Das Angebot.

Jetzt müssen wir uns nur entscheiden, ob es ein Alu- oder ein Carbonfahrrad werden soll und ob wir noch Komponenten austauschen wollen.

Fazit: Rose ist für Fachleute bestimmt ein Paradies. Für uns unwissende ist eine gute Beratung unersetzlich und genau diese haben wir zweimal erhalten. Roses Fahrräder sind nicht die günstigsten, aber wenn man sich die Preise im Handel ansieht, sind die Rose-Räder nicht mehr weit weg. Dafür gibt es aber richtige gute Komponenten und auf jeden Fall einen super Service.

Hier geht es zum 2. Besuch im Rose Store Dodenhof.
Und hier zur Abholung meines Bikes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.