Garmin Coach: Wähle deinen Coach

Garmin Coach: Lauftraining vom Profitrainer kostenlos

Individuelles Lauftraining von einem Profi-Coach und das kostenlos? Genau das verspricht der Garmin Coach.

Gerade als Anfänger ist der Einstieg ins Laufen nicht immer ganz leicht. Klar, Schuhe an und los kann jeder, aber wie über- oder unterfordert man sich nicht? Wie trainiert man ohne Verletzungen? Und wie kann ich effektiv mein Ziel erreichen? Darauf will Garmin mit dem Garmin Coach jetzt eine Antwort für (fast) jeden haben.

Was ist der Garmin Coach?

Der Garmin Coach ist ein Programm auf der Garmin Connect-Seite oder innerhalb der Garmin Connect-App. Dort gibt es bereits länger vorgefertigte Laufpläne für unterschiedliche Szenarien, aber diese sind statisch passen sich nicht deiner Form an.
Für den Garmin Coach hat Garmin 3 bekannte (zumindest in den USA) Lauftrainer verpflichtet, die ihre Traningskonzepte in das Programm gepackt haben. Das heißt: Du suchst dir dein Ziel aus (5KM, 10KM oder Halbmarathon und dann durchhalten oder innerhalb einer bestimmten Zeit) und der Coach erstellt dir einen Plan. Je nachdem wie gut du in den einzelnen Trainings abschneidest, verändert sich der Plan. Du wirst also mehr gefordert, wenn du überdurchschnittlich abschneidest, und der Plan geht langsamer voran, wenn du unterdurchschnittlich bleibst.

Für wen ist der Garmin Coach geeignet?

Der Fokus beim Garmin Coach liegt klar auf Einsteigern und Hobbysportler, aber je nach Leistungszustand gibt es auf Pläne für ambitionierte/fortgeschrittene Läufer.
Als Anfänger wirst du vermutlich einen Plan wollen, der dich auf 5 Kilometer einfach durchhalten bringt. Wenn du schon weiter bist, kannst du dich auf ein Zeitziel trainieren lassen oder dich an die 10 Kilometern ranwagen. Wenn dir dann noch langweilig ist, gibt es auch noch den Halbmarathon.

Durchhalten heißt wirklich einfach nur, dass du die Strecke schaffst. Für ein Zeitziel, gibst du die Pace an, welche du für deinen Lauf erreichen möchtest: Hier kannst du eine Pace von 3:45/km oder langsamer angeben.

Was brauche ich für den Garmin Coach?

Um den Coach benutzen zu können, brauchst du nur eine der kompatiblen Garmin-Uhren:

Optional kann ich noch empfehlen:

  • Brustgurt (Z.b. Garmin HRM Run) *: Damit erfasst du besser deine Herzfrequenz und (je nach Uhr) bekommst du weitere Laufmetriken um deinen Laufstil zu bewerten und verbessern.
  • Bluetooth-Kopfhörer: Neben der Musik (Wenn deine Uhr das kann) kannst du dir Pace-Informationen darüber ansagen lassen.

Welche Coaches stehen zur Auswahl?

Coach Jeff Galloway

Jeff Galloway
Jeff Galloway (© Garmin)

Jeff Galloway ist der Erfinder der Galloway-Methodik. Dabei läufst du nicht die komplette Zeit der Trainingseinheit durch, sondern, wie bei einem Intervalltraining, Laufen und Gehen abwechselnd.
Damit kannst du dich schonend an dein Ziel trainieren.

Hier geht es zur Webseite von Jeff Galloway (Englisch).

Coach Amy Parkerson-Mitchell

Am Parkerson-Mitchell
Am Parkerson-Mitchell (© Garmin)

Bei Amy Parkerson-Mitchell läufst du mehr Einheiten pro Woche als bei den anderen Coaches. Außerdem wird dir hier eine Strecke und nicht eine Dauer vorgegeben. Amys Fokus liegt auf der Vermeidung von Verletzungen.

Hier geht es zur Webseite von Amy Parkerson-Mitchell (Englisch).

Coach Creg McMillan

Creg McMillan
Creg McMillan (© Garmin)

Creg McMillan bietet in seinem Trainingsplan viele Übungen zur Verbesserungen deiner Geschwindigkeit und Laufform ab. Außerdem bestehen viele seiner Übungen aus einem optionalen Part, den du laufen oder überspringen kannst.

Hier geht es zur Webseite von Creg McMillan (Englisch).

Welchen Coach soll ich wählen?

Das hängt natürlich von dir und deiner Präferenz ab. Jeder Coach wird dich an dein Ziel bringen. Natürlich spielt der Nasenfaktor eine wichtige Rolle, also wer ist dir als Typ sympatischer.

Als grobe Richtung würde ich empfehlen:

  • Totale Anfänger starten mit Jeff
  • Wenn du eher verletzungsanfällig bist oder in der Vergangenheit damit Probleme hattest, nimm Amy
  • Willst du weiterführende Pläne machen oder deine Zeit verbessern, starte mit Creg

Wie genau funktioniert der Garmin Coach?

Den Trainingsplan einrichten

Zuerst musst du einen Trainingsplan anlegen. Das kannst du über die Garmin Connect-Webseite oder die App machen.
Im Menü wählst du Training und dann Trainingspläne. Dort findest du unter der Überschrift Garmin-Coach-Pläne die drei Pläne für 5Km, 10Km und den Halbmarathon.

Übersicht der Trainingspläne
Übersicht der Trainingspläne

Jetzt möchte Garmin von dir wissen wie weit du im Schnitt pro Woche läufst und mit welcher Pace. Sei hier ehrlich und gebe realistische Werte an (Wenn du noch nicht läufst, dann gibt ruhig 0 KM an).

Garmin Coach: Ist-Zustand
Garmin Coach: Ist-Zustand

Dann wird es spannend: Wie willst du die Strecke schaffen? (Je nach Erfahrungsstand und Strecke sind nicht alle Optionen für dich verfügbar)

  • Laufen/Gehen: Also die Strecke mit Unterbrechungen laufen
  • Laufen: Die Strecke durchjoggen
  • Laufen mit einem Zeitziel: Die Strecke in einer bestimmten Zeit schaffen
Garmin Coach: Ziel
Garmin Coach: Ziel

Als nächstes wählst du dir deinen Coach. Der Trainingsplan sieht bei allen Coach unterschiedlich aus, beinhaltet andere Übungen, hat mehr oder weniger Trainings pro Woche und dauert insgesamt länger oder kürzer.
Schaue dir die Videos zu jedem Coach an und wähle den für dich passenden.

Garmin Coach: Wähle deinen Coach
Garmin Coach: Wähle deinen Coach

Kleiner Tipp: Die Videos sind grundsätzlich immer auf englisch. Du kannst aber mit der Maus über die Video fahren oder auf dem Handy drauf tippen und mit dem Knopf „CC“ den Untertitel in der Connect-Sprache einblenden.

Nun will Garmin wissen an welche Tagen du trainieren kannst. Gehst du z.b. Donnerstags einkaufen oder arbeitest Dienstags lange, dann lasse diese Tage aus.

Garmin Coach: Trainingstage
Garmin Coach: Trainingstage

Im nächsten Schritt wählst du von deinen Trainingstagen einen für lange Läufe an. Je nach Plan sind das dann wirklich um einiges längere Läufe als an den anderen Tagen.

Garmin Coach: Langer Lauf
Garmin Coach: Langer Lauf

Der letzte Schritt ist dein Wettkampftag. Das finde ich etwas unglücklich benannt. Garmin geht davon aus, dass du das Ziel tatsächlich bei einem Wettkampf erreichen willst. Im Grunde geht es aber um den letzten Tag deines Plans. Du kannst den Tag nur in einem begrenzten Zeitfenster angeben, da der Plan immer umgehend beginnt und dann die Dauer nur minimal schwanken kann. Hier kannst du auch deinen Plan etwas strecken. Wenn du also nicht 11 Wochen für 10 Km haben möchtest, dann gibt einen späteren Termin an.
Dann noch einen Titel für den Plan vergeben, die Zusammenfassung prüfen und schon geht es los.

Garmin Coach: Wettkampftag
Garmin Coach: Wettkampftag

Trainingsplan ansehen

Über das gleiche Menü wie beim Einrichten kannst du dir auch deinen Trainingsplan ansehen. Du bekommst die Information in welcher Trainingswoche du bist und wer dein Coach ist. Außerdem bekommst du bei einigen Trainingsplänen eine Genauigkeitsanzeige. Diese zeigt dir mit welcher Wahrscheinlichkeit du dein Planziel erreichst. Je weiter oben die Anzeige umso sicherer ist der virtuelle Coach sich.

Als nächstes erscheint deine nächste Trainingseinheit und wann diese geplant ist. Außerdem bekommst du die Information wie viele Trainings diese Woche noch anstehen. Mit einem Klick darauf kannst du dir den gesamten Trainingsplan ansehen. Bitte beachte, dass immer nur die nächsten 3 Einheiten festgelegt sind. Bei den späteren Terminen steht nur der Tag fest. Welches Training dann stattfindet, erfährst du dann kurz vorher.

Danach erscheinen alle bisherigen Ereignisse deinen Trainingsplans in einer Liste. Jede absolvierte Trainingseinheit ist hier vermerkt (Inkl. einer Bewertung deines Coaches). Außerdem erscheinen hier hin und wieder Videos oder Texte, die dir weitere Informationen zu deinem Lauf, zu Training allgemein oder sonstigen Informationen rund um Sport geben.

Einheiten starten

Am Trainingstag musst du nur deine Uhr synchronisiert haben (Reicht auch einige Tage vorher). Wenn du dann in das Trainingsmenü (Wo du deine Sportart auswählst) gehst, erscheint direkt der Hinweis dass ein Training ansteht. Das kann du von dort direkt auswählen.

Workout starten
Workout starten

Hier bekommst du auch eine Übersicht über alle Phasen angezeigt. Du siehst also nochmal was heute ansteht.
Mit Start geht es los.
Von den Einstellungen verhält sich deine Uhr wie im Profil „Laufen“. Also alle Trainingsansichten, etc sind genau dort. Es wird aber automatisch eine Ansicht vorne angestellt. Diese zeigt Metriken für die aktuelle Einheit an. Das heißt die Ansicht unterscheidet sich je nach Art der Einheit.

Nach dem Training

Wenn du dein Training abgeschlossen und deine Uhr synchronisiert hast, wird dein Plan automatisch aktualisiert. Du erhälst eine Bewertung deiner abgeschlossenen Übung und die nächste Einheit im Plan wird freigeschaltet. Außerdem aktualisiert sich dein Genauigkeitswert, wenn diese für deinen Plan aktiv ist.

Trainings verschieben

Auch wenn du die passenden Tage in der Woche für den Plan angegeben hast, ist nicht jeder diese Tage passend für dich. Sei es weil es im Büro lange geworden ist, du zu einer Feier muss oder es einfach kein Tag für Sport ist.
Daher kannst du Trainings auf einen anderen Tag verschieben. Klick dazu in deinem Trainingskalender das Training an und klicke auf „Neu planen“ (Beim Handy erst auf … klicken). Jetzt erscheint ein Kalender mit den möglichen neuen Terminen. Wähle einen aus und bestätige das.

Plan pausieren

Eventuell musst du deinen Plan auch pausieren. Vielleicht bist du krank geworden oder ein Urlaub steht an.
Öffne dazu in deiner Detailseite zum Plan das Menü (Handy) oder bearbeite den Plan (Webseite) und wähle „Plan unterbrechen“. Damit steht der Plan bis du über den gleichen Weg den Punkt „Plan fortsetzen“ wählst.

Leider hängt Garmin Coach an seinem Endtermin. Das heißt wenn du eine Woche pausiert hast, verschiebt sich der Plan nicht nach hinten, sondern er wird um eine Woche gekürzt. Hier würde ich mir eine Funktion „Plan verschieben“ wünschen für Benutzer, die keinen Wettkampf mit festem Termin haben.

Fazit

Mit dem Coach hat Garmin uns Kunden ein wirklich tolles Werkzeug zum Training zur Verfügung gestellt. Das sogar ohne Mehrkosten (Wenn man die richtige Uhr hat).
Ich bin auf jeden Fall auf meinen Trainingsplan gespannt und werde berichten.

Beispielpläne

Wenn du wissen willst wie so ein Plan im Details aussieht, hier ein paar Beispiele:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.